Erste Hilfe /Emergencymanagement auf Tour

Travel Safety ist ein sehr vielseitiges Thema. Das Smartphone hat keine „Still meine Blutung –App“ und im Funkloch hilft erst einmal niemand. Bei Touren in tatsächlich wilde Natur begeben sich viele Outdoorsportler oft ohne jeden Gedanken an „was ist wenn“ in das Leben abseits der Wege. Schon im winterlichen Nordschwarzwald auf sich gestellt und ohne Handyverbindung da zu liegen, ist es wie am schwedischen Polarkreis.
Wer auch „nur“ 1/2 Helikopterstunde von der Rettung entfernt echte Hilfe braucht, befindet sich fast “auf der Rückseite des Mondes“…und er ist einmal sein eigener Ersthelfer.

Sich und anderen helfen ist nicht schwer!

Guides, ebenso wie Solotrekker, sind im Notfall schlagartig auf ihre EH-Fähigkeiten und ihre Apotheke angewiesen. Dabei ist es wichtig, sich mit „Erste.Hilfe.Outdoor“ und bei der Planung auch mit einfachen „Notfallplanspielen“ zu beschäftigen. Nur wer sich und anderen weit draußen helfen kann, kann Leben retten.
Manchmal auch ganz schnell das eigene.

Unser Partner c-abc.de

Mit c-abc.de haben wir medizinisch hocherfahrene Profis aus dem bundespolizeilichen Umfeld zur Seite, die die Bedeutung von schneller und effektiver Notfallhilfe kennen. Profis, die ebenfalls ein Faible für Training und Ausbildung haben…denn ohne Übung geht es nicht! Sicher wissen auch wir als Guides, als z.T. langgediente Militärinstructors, Bergführer oder als Forstarbeiter, wie es geht.
Aber bei c-abc.de ist es so klar und deutlich auf der Website, dass wir uns entschlossen haben, dies hier hervorzuheben und es dir auf mehreren Wegen zugänglich zu machen…es ihre Kernkompetenz!

Train as you guide

In der GAE und bei c-abc.de sind Menschen tätig, denen ihr gemeinsames Thema “Erste.Hilfe.Outdoor“ ebenso ernst ist, wie wir mit Leidenschaft ausbilden. Hier wird Klartext geredet und einfache und effektive Schritte gezeigt, die u.a. eine immer noch weitgehend unterschätzte Gefahr thematisieren: Verbluten / Critical Bleeding.

Critical Bleeding……was ist das eigentlich?

Immer noch verbluten Menschen nach Unfällen schneller, als der Helfer (sich) zu helfen weiß. Es muss nicht die Kettensäge sein. Schon das abgerutschte Beil oder ein offener Bruch reichen oft aus, um in ernsthafte Schwierigkeiten zu kommen. Schwere Blutungen sind lebensbedrohlich und müssen so schnell als möglich zum Stehen gebracht werden. Bei sich selbst ebenso, wie beim Tourenkumpel oder beim Gast. Auf der Seite von c-abc.de findest du wichtige Infos, um dir oder anderen unterwegs schnell helfen zu können. Prävention und Training gehören dazu.

Erste.Hilfe.Outdoor und Emergency Training

In den Kursen der Guide-Academy Europe lernst du in realistischen Situationen schnell und gründlich, deine Aufregung zu meistern und im Notfall beherzt hinzufassen. Dein Training “Erste.Hilfe.Outdoor“ ist gut investierte Zeit und spannende Ausbildung. Im Januar, März und November 2021 starten wir das 3-tägige Intensivtraining „First Aid.Wilderness.Solo“, dass sich an den realen Bedingungen von Wildnistouren (Kanu,Trekking,Winter) für Solo-/Paartouren orientiert.

Um unterwegs immer gesund und munter zu bleiben, sind drei Dinge IMMER hilfreich

  • Sich früh gut vorbereiten und unterwegs Acht geben
  • Wenn es doch mal eng wird, entschlossen und effektiv reagieren
  • Stets an sich und den Erfolg glauben
Impressionen

Beispiel für eine Standard-Tourenapotheke

Planungsgedanken vor der Tour

  • Wann hatte ich meinen letzten EH Kurs?
  • Welche Notfallszenarien sind denkbar?
  • Was mache ich wenn?
  • Was brauch ich unterwegs?
  • Was habe ich, um mir zu helfen?
  • Was muss ich definitiv können?
  • Wie beübe ich mich selber?
  • Was ist das denkbare Worst-Case-Szenario?

Professionelle Rettung unterwegs

Wenn die eigenen Fähigkeiten doch nicht ausreichen und Not am Mann ist, kommen Luftretter, Bergwacht und andere Einrichtungen zum Zuge…meist mit Zeitverzug!
Wir empfehlen:

  • Ausbildung in Outdoor Erste-Hilfe
  • Mitgliedschaft in einem Bergsportverband
  • Abschluss einer privaten Unfallversicherung (sonst kann es schnell teuer werden!)
Zum Erste-Hilfe Workshop